PRAKTICA MTL 3

Wer meinen ersten Artikel zur Fototechnik Wie alles begann … gelesen hat, wird sich wundern, was das für ein Sprung ist. Aber so war es tatsächlich. Erst als mein Mann sich diese Praktica leistete, stieg ich von meiner Reflekta Junior um. Mit mäßigem Erfolg. Die Ergebnisse insbesondere der Farbfotografie befriedigten mich nicht, obwohl wir einige interessante Objektive dazu anschafften – davon später mehr.

wMuseum-31.jpg

So diente sie als Familienkamera, die hauptsächlich mein Mann bediente. Für die Dokumentation unserer Urlaube und natürlich der Entwicklung der Kinder leistete sie uns bis zum Anfang des neuen Jahrtausends treue Dienste.

Dann zog sie plötzlich „Nebenlicht“, was uns niemand reparieren wollte. Wir schickten sie ein. Angeblich hatte sie aber keinen Fehler. Die Farbfehler auf den Bildern traten jedoch nach wie vor auf. Also wurde sie nach einigen weiteren Versuchen schließlich ausgemustert. So wie mein Mann sie damals aus der Hand gelegt hatte, steht sie nun noch immer in der Vitrine …

Hier die letzten Bilder. Abgesehen davon, dass die Bilder überhaupt keine vernünftige Schärfe haben, auf dem letzten Foto sieht man schon das Problem:

Später fotografierten wir mit einer PRAKTICA L 2

Advertisements

Ein Kommentar zu „PRAKTICA MTL 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s